Zum Inhalt springen Zur Hauptnavigation springen Alle Slider anhalten

Gemeinde Munderfing
Dorfplatz 1 | 5222 Munderfing | +43-7744-6255 | gemeinde@munderfing.ooe.gv.at | www.munderfing.at
https://www.munderfing.at/?p=11963

Aktuelles

Zwischenbilanz Leitbild „Zukunftsprofil Munderfing“

2015 hat die Gemeinde mit viel Engagement und Bürgerbeteiligung ein Zukunftsprofil erstellt, worin für die Themen Bildung und Kultur, Energie, Raum, Ökologie, Mobilität, Wirtschaft, Infrastruktur, Soziales, Familien, Freizeit und Bürgerbeteiligung Visionen und Leitbildprojekte entwickelt und niedergeschrieben wurden. Das Zukunftsprofil erstreckt sich über einen Zeitraum von 10 Jahren. Bereits jetzt wurde schon vieles davon erfolgreich umgesetzt oder ist auf dem Weg zur Umsetzung. Nachfolgend ein kleiner Auszug davon, um sich ein Bild über die Entwicklungen machen zu können:

Bildung

Eine große Vision bei der Entstehung des Leitbildes war die Schaffung von bestmöglicher Bildungsinfrastruktur und die Idee eines gemeinsamen Schulstandortes der Volks- und Mittelschule. War diese Vision anfangs noch sehr vage und in weiter Ferne, können nun bereits erste Umsetzungsschritte dieses großen Projektes verzeichnet werden. Bereits im Frühjahr 2020 fand unter Beteiligung von den Kindern, Eltern, Pädagogen, Lehrkräften und interessierten Bürgerinnen und Bürgern ein mehrtägiger Workshop für die Gestaltung der neuen Schule statt. Ein Jahr später nun erfolgte vom Land OÖ die Freigabe für den Architektenwettbewerb. Aus einer Vision wird also langsam aber stetig ein konkretes Bauprojekt!

Energie

Dieses Bild zeigt den Windpark Munderfing.Die Vision, Munderfing zu 100 % aus erneuerbaren Energieträgern zu versorgen, ist hingegen nicht neu. Bereits 2004 wurde unter Einbeziehung der gesamten Gemeindebevölkerung in einem mehr als einjährigen Prozess ein Konzept für den kompletten Umstieg auf erneuerbare Energien erstellt. Bis 2035 soll der gesamte Energiebedarf der Gemeinde aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt werden. Mit dem Windpark Munderfing wurde dazu ein wesentlicher Beitrag geleistet. Der Windpark Munderfing ist der erste, der sich mehrheitlich im Besitz einer österreichischen Gemeinde befindet und eine besondere Art der Bürgerbeteiligung forciert.
Die fünf Windkraftanlagen im Kobernaußerwald produzieren jährlich 32 Millionen kWh – Strom für rund 10.000 Haushalte. Der Bau eines sechsten Windrades ist geplant. Der Windpark ist zu 75,2 % im Gemeindebesitz. Im Zusammenhang mit dem Windpark Munderfing wurden neue Dienstleistungen entwickelt und Arbeitsplätze geschaffen.

Lebendiger Ortskern

Dieses Bild zeigt die Bauarbeiten am Kindergartenvorplatz.Dieses Bild zeigt einen Seminarraum des Seminarhauses Bräu.Mit dem Workshop „Ideenwerkstatt“ wurde ebenfalls unter Einbindung der Bevölkerung bereits einige Vorarbeit für die Attraktivierung des Ortskerns geleistet. Der erste Bauabschnitt ist aktuell in der Umsetzungsphase – bis Ende des Jahres soll der Vorplatz im Bereich des Kindergartens fertig gestellt sein.

Ein weiteres Impulsprojekt im Bereich der Ortskernattraktivierung war die Revitalisierung des Gasthof Bräu. Im historischen Gebäude mitten im Ortskern der Gemeinde gehen nun innovative Raumkonzepte Hand in Hand mit persönlicher Gastlichkeit. Das Haus beherbergt in einer gelungenen Verbindung aus Altem und Neuem moderne Seminarräume für bis zu 140 Personen, ein Haubenrestaurant, Starterwohnungen und Büroräumlichkeiten. Entsprechend der Philosophie eines modernen Seminarhauses, geprägt von persönlicher Gastlichkeit, setzt das Catering im Seminarhaus Bräu in Munderfing auf regionale Partner. Speisen und Getränke werden zum größten Teil von regionalen Erzeugern und Anbietern geliefert.

Infrastruktur

Dieses Bild zeigt die Bauarbeiten im Zuge des Glasfaserausbaues.Die digitale Vernetzung der Welt wird immer stärker ausgeprägt. Will man den Wirtschaftsstandort Munderfing für Gewerbebetriebe sichern, ist ein Ausbau der Internetgeschwindigkeit unabdingbar. Aber nicht nur im Bereich der Wirtschaft werden immer größere Datenmengen benötigt. Auch im privaten Bereich steigt der Bedarf an erhöhter Bandbreite. Für Home-Office ist eine schnelle Internetanbindung meist zwingend notwendig.
2016 wurde im Gemeinderat der Grundsatzbeschluss für den flächendeckenden Ausbau gefasst! Die letzten Jahre waren in Munderfing geprägt von regen Bautätigkeiten für die Verlegung des Glasfasernetzes. Bis Ende des Jahres wird der flächendeckende Glasfaserausbau im Gemeindegebiet abgeschlossen sein!

Bürgerbeteiligung

Viele der angeführten Projekte wurden unter Einbeziehung der Bevölkerung und Bürgerbeteiligungsmodelle entwickelt. Generell wird die Bürgerbeteiligung in Munderfing groß geschrieben und soll sich auch in den nächsten Jahren noch stärker verankern und zu einem fixen Bestandteil der Gemeindeentwicklung werden.

 

Das 2015 erarbeitete Zukunftsprofil finden Sie vollinhaltlich unter: https://www.munderfing.at/kundenservice/wahlen-und-buergerbeteiligung/buergerbeteiligung/zukunftsprofil-agenda-21/zukunftsprofil-munderfing/