Zukunftsprofil Munderfing

Dieses Bild zeigt das Deckblatt der Zukunftsprofil Broschüre
Dieses Bild zeigt das Deckblatt der Zukunftsprofil Broschüre

Das Munderfinger LEITBILD ist ein Zukunftsbild von Munderfinger für Munderfinger.

--> Klicken Sie hier für das Leitbild und die Leitprojekte als PDF Dokument

--> Zukunftsprojekte am Start

 

Sein Fundament ist eine breite Bürgerbeteiligung. Der im Frühjahr 2015 begonnene Prozess zur Erstellung des Zukunftsprofils wurde im Rahmen der Agenda 21 aus Mitteln des Landes Oberösterreich gefördert. Diesem Prozess vorangegangen waren ein "Ideenlabor" zur Sammlung erster Ideen für einen "Kreativstandort Munderfing" im Jänner 2014 und eine "vor ort ideenwerkstatt" zur Gestaltung des Ortszentrums im Oktober 2014.

Zum Auftakt der Arbeit am eigentlichen Zukunftsprofil tagten im April 2015 die 16 per Zufallsauswahl ermittelten Teilnehmer des "Munderfinger Rat". Sie formulierten die aus ihrer Sicht wichtigen Herausforderungen für die Gemeinde und sammelten erste Lösungsansätze. Die Ergebnisse wurden im Mai 2015 der Öffentlichkeit präsentiert. Bei den "Munderfinger Verknüpfungen" im Dezember 2015 lieferten viele Bürger weitere konkrete Projektvorschläge für unsere Zukunftsentwicklung.

Auswahl des Kernteams
Bei der Erstellung des Zukunftprofils wurde versucht, mit der Zusammenstellung des Kernteams einen breiten Querschnitt der Bevölkerung abzudecken. Auch wurde den Bürgern die Möglichkeit gegeben, eigene Ideen oder Projekte einzubringen.
Das für die Formulierung der Leitprojekte zuständige Kernteam wurde aus Vertretern unterschiedlicher Munderfinger Lebensbereiche und Interessensgruppen sowie aus allen politischen Fraktionen und der Verwaltung  zusammengesetzt.
Die Kernthemen und Leitprojekte
Die Kernthemen decken einen Großteil des sozialen und wirtschaftlichen Lebens in der Gemeinde ab, wobei jedoch kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben wird. Themenbereiche mit überlappendem Inhalt wurden in Gruppen zusammengefasst (wie zum Beispiel Bildung und Kultur). Zu jedem Kernthema wurden seitens des Kernteams Leitprojekte angedacht. Manche dieser Leitprojekte sind bereits im Planungsstadium, andere sind nur mögliche Projekte.

Als Leitprojekte wurden jene Projekte ausgewählt, welche für die Zukunft der Gemeinde entscheidend sind und alle Bürger betreffen. Bei manchen der Projekte wird die Gemeindeverwaltung aus organisatorischen Gründen die Projektleitung übernehmen, andere Projekte werden vom Gemeinderat unterstützt.
Es sei hierbei angemerkt, dass bei allen Projekten die Bürger herzlichst zu einer Mitarbeit eingeladen sind.

Bezüglich der Leitprojekte
Das Zukunftsprofil erstreckt sich über einen Zeitraum von 10 Jahren. In diesem doch langen Zeitrahmen wird es sich natürlich ergeben, dass sich neue Projekte oder Ideen entwickeln. Wenn Sie neue Ideen oder Projektvorschläge haben, scheuen Sie sich nicht, diese an Gemeindemandatare heranzutragen. Auch die Gemeindeverwaltung dient gerne als Ansprechpartner, um auch in Zukunft Ideen zu unterstützen oder in Kooperation umzusetzen.

Campus Munderfing
Die Zukunftsfähigkeit von Munderfing steht auf vielen Säulen. Drei davon waren schon in der Vergangenheit besonders wichtig und sollen nun für die Zukunft noch weiter gestärkt werden. Sie sind besonders entscheiden, um die Verbindungen kommender Generationen mit der Gemeinde zu stärken:

BILDUNG – BESCHÄFTIGUNG – BÜRGERBETEILIGUNG

BILDUNG: Bildung ist die Grundvoraussetzung, um sich kommenden Herausforderungen überhaupt erfolgreich stellen zu können. Zu einer guten Zukunft einer Gemeinde gehören untrennbar neugierige, lern- und innovationsfreudige Menschen mit hoher sozialer und Problemlösungs-Kompetenz.

Der ideale Lern- und Erfahrungs-Raum, um sich diese Kompetenzen anzueignen ist – wie auch aktuelle Forschungsergebnisse zeigen – die Gemeinde als Ganze.

BESCHÄFTIGUNG: Munderfing soll weiterhin eine Gemeinde mit einem reichhaltigen Arbeitsplatz-Angebot und Standort für zukunftsfähige Unternehmen sein. Kooperationen zwischen diesen Unternehmen und der Gemeinde sollen daher insbesondere auch im Bildungsbereich gefunden und gelebt werden.

BÜRGERINNEN-BETEILIGUNG: Vielfältige Möglichkeiten das eigene unmittelbare Umfeld aktiv mitzugestalten und Zukunfts-Entscheidungen mit zu beeinflussen sind eine wichtige Motivation, eine bestimmte Gemeinde als Lebensmittelpunkt zu wählen bzw. beizubehalten. Diese Möglichkeiten weiter auszubauen, ist ein zentrales Thema der Munderfinger Zukunftsentwicklung.
Diese wichtigen Zukunfts-Faktoren sollen in Munderfing nicht isoliert behandelt werden. Sie beeinflussen einander auf vielen Ebenen.

Wenn man also einen erfolgreichen Munderfinger Bildungscampus“ entwickeln will, reicht es nicht, sich nur über Baulichkeiten für die einzelnen Bildungs-Institutionen Gedanken zu machen.


Gerade in Munderfing hat das Thema Bildung viele Facetten:
Vorschulisches Lernen
Schulbildung
(Berufliche) Weiterbildung
Zukunftsthemen + Innovation (z.B. „Energiekompetenz-Ort“….)  uvm.
Diese Facetten wiederum gilt es auf unterschiedlichen Ebenen miteinander zu verknüpfen Konzepte für Räume, Aktivitäten und Strukturen = Zukunftscampus Munderfing.

Energie
Raten Sie, wer in Zukunft die Energiequellen für die Energiewende in Europa zur Verfügung stellen wird? Die erstaunliche Antwort: Bis zum Jahr 2050 könnten 45 Prozent des Strombedarfs von Energieanlagen stammen, die Bürger selbst betreiben. In Österreich könnten sieben von neun Bürgern zu „Energiebürgern“ werden. Um Schwankungen im Energienetz auszugleichen, müssten diese jedoch mit dezentralen Speichersystemen gekoppelt werden. Wir müssen uns das gewaltige Potential, dass auf den Dächern unserer Gebäude und in Beteiligungsmodellen mit lokalen Initiativen steckt, erst bewusst machen. Umgekehrt kann die Energiewende ohne die Bürgerinnen und Bürger nicht auskommen.

Wir wollen aber auch den Treibstoff für E-Autos in Form von Strom in Zukunft selber erzeugen. In Munderfing sind wir ja schon auf sehr gutem Weg, was die Energiewende betrifft, aber noch lange nicht am Ende.

Mit den geplanten Leitbild Projekten wollen wir wieder einen kräftigen Anstoß für weitere Maßnahmen in diese Richtung setzen:
100 Sonnendächer (Photovoltaikanlagen) und Sonnenstrom auf Knopfdruck (20 Stromspeicher) in 365 Tagen.
30 Elektroautos in 365 Tagen (Einkaufsgemeinschaft)
Errichtung der sechsten Windkraftanlage

Zukunft der Mobilität in ländlichen Regionen
Die Erhaltung der hohen Lebensqualität in ländlichen Regionen stellt Gemeinden vor große Herausforderungen. Die Gesellschaft verändert sich rasch und neue Lösungen sind gefragt.

Attraktive moderne Mobilitätsangebote sind ein wesentlicher Beitrag für eine hohe Lebensqualität. Zeitgemäße Verkehrsinfrastrukturen für Fußgänger, Radfahrer und den motorisierten Individualverkehr als auch innovative, flexible Mobilitätsangebote im öffentlichen Personennah- und Regionalverkehr sind notwendig, um den Ansprüchen der veränderten Gesellschaft gerecht zu werden.

Durch die Errichtung der Umfahrung Munderfing bietet sich die Möglichkeit, die Verkehrsinfrastrukturen im Ortskern neu zu überdenken und zu gestalten. Von der Gemeinde wird dazu ein Verkehrskonzept in Auftrag gegeben, welches gemeinsam mit den Munderfinger Bürgern erstellt wird.

Nach Eröffnung der Umfahrung Munderfing geht die bestehende Bundesstraße durch den Ort in das Eigentum der Gemeinde über. Vor der Übergabe wird diese durch das Land Oberösterreich nochmals generalsaniert. Im Zuge dieser Sanierung werden auch Neugestaltungen im Ortskern vorgenommen.


Plattform für regionale Produkte
Eine Arbeitsgruppe beschäftigt sich bereits mit einem Konzept für die Versorgung der Munderfinger mit regionalen Produkten.

Breitbandausbau
Die Planungen und Vorbereitungen für einen flächendeckenden Breitbandausbau (Internet) im Gemeindegebiet Munderfing sind schon sehr weit fortgeschritten. Im kommenden Frühjahr werden die Infoveranstaltungen und Bauarbeiten beginnen.

Munderfinger Bürgerbeteiligungs-Modell
Für die Umsetzung der vielen anstehenden Projekte sowie künftiger Projekte wollen wir eine lebendige Bürgerbeteiligung etablieren und eine neue Form der Entscheidungsfindung entwickeln.

Wenn uns gemeinsam eine erfolgreiche Umzusetzen der genannten Projekte gelingt, werden wir Munderfing wieder ein Stück moderner, wohnlicher und unabhängiger gestalten.
 

M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 

Aktuelles

Borkenkäferbekämpfung

Asphaltierungsarbeiten Umfahrung

Ursache für die Störung einer Windkraftanlage

Verkehrskonzept - Analyse

Coworking – Die neue Arbeitswelt im Bräu

Auszeichnungen

  • - "familienfreundliche Gemeinde"
  • - Gesunde Gemeinde
  • - Klimabündnisgemeinde
  • - klima:aktiv Partner Munderfing
  • 2015 - Ökostar