Coworking – Die neue Arbeitswelt im Bräu

Dieses Bild zeigt das Bräu-Gebäude
Baufortschritt BRÄU

Unsere Arbeitswelt befindet sich sozusagen in einem „kontinuierlichen Umbruch“.

Es entstehen nicht nur täglich neue Berufe, auch die Unternehmens-Konstellationen und die Räume, in denen gearbeitet wird, sind in vielen Fällen nicht mehr die, die wir gewohnt sind.

 

Das gilt besonders für die sogenannten wissensbasierten und kreativen Berufe: für den Programmierer oder die Journalistin, den Architekten oder die technische Gutachterin. Sie agieren oft als Einzelunternehmer und in lockeren Netzwerken, teilen sich ihre Arbeitszeit flexibel ein, arbeiten teilweise im Homeoffice und lebenslanges Lernen ist für sie eine Selbstverständlichkeit.

Projekt Bräu
In Munderfing wollen wir auf diese Anforderungen der Berufswelt der Zukunft eingehen. Im Rahmen des Bürgerbeteiligungsprozesses zur Erstellung unseres Zukunftsprofils haben wir daher das Projekt BRÄU entwickelt.

Im 1. Obergeschoss des Gasthofs Bräu werden ab Jahresbeginn 2018 sechs Arbeitsplätze im dortigen „Coworking Space“ zur Verfügung stehen. In einem Coworking Space teilen sich Einzelunternehmer oder Kleinfirmen einen offenen Arbeitsraum, Infrastruktur und sehr oft auch Ideen und Projekte. Im BRÄU wird den Mietern daher nicht nur ein Schreibtisch in einem ansprechenden Arbeits-Ambiente geboten. Sie werden gemeinsam auch auf eine moderne Büroausstattung zugreifen können, wie auf ein schnelles WLAN, Kopierer, Drucker und vieles mehr. Ein Besprechungsraum kann, dem jeweiligen Bedarf entsprechend, gebucht werden.

Weiters befindet sich im 1. Obergeschoß fünf Wohnungen, welche alle von KTM für Mitarbeiter gemietet sind.

Der im 2. Obergeschoss entstehende Seminarbereich wird weiters die Möglichkeit bieten, Präsentationen und diverse Firmen-Veranstaltungen abzuhalten.

Mit dem neu eingebauten Lift sind die Räumlichkeiten auf allen Ebenen barrierefrei erreichbar!

In unserem Ortszentrum wird zukünftig also ein Haus stehen, wo nicht nur ein gemütliches Zusammensitzen in der Gaststube möglich sein wird. Man wird sich hier in Seminarräumlichkeiten weiterbilden oder Kulturveranstaltungen erleben können – und man wird in einer zeitgemäßen Umgebung arbeiten.



Dieser Mix wird nicht nur dazu führen, dass hier ein lebendiges Gebäude entsteht, in dem viele interessante Begegnungen stattfinden werden – er wird auch ein wichtiger Impuls für das Leben in unserem Ortskern im Allgemeinen sein.
 
Um auf die meist sehr unterschiedlichen Arbeitssituationen von potentiellen „Coworkern“ gut eingehen zu können, werden wir ihnen verschiedene Pakete anbieten können. Es wird den „Fixdesk“ geben - also einen fixen Schreibtisch, der mit eigenem Schlüssel zu jeder Zeit nutzbar ist. Man wird aber auch einen „Flexdesk“ mieten können, für den man ein bestimmtes Monatsstunden-Kontingent erwirbt und den man innerhalb dieses Rahmens während der Öffnungszeiten flexibel nutzen kann.

Wenn jemand, der ausschließlich im Homeoffice arbeitet, punktuell Räume für Besprechungen oder Präsentationen benötigt, können auch dafür entsprechende Lösungen angeboten werden. Diese Pakete sollen auf den tatsächlichen regionalen Bedarf hin maßgeschneidert werden.

Das geht am besten im Gespräch mit den potentiellen zukünftigen Nutzern. Wenn Sie sich also für „Coworking im Bräu“ interessieren, so kontaktieren sie Amtsleiter Erwin Moser (Tel 07744 / 6255-16)!
 
Wir freuen uns, mit Ihnen gemeinsam eine neue Arbeitsumgebung zu gestalten.



Baufortschritt BRÄU
Seit mehr als einem halben Jahr waren die Arbeiten im Gasthof BRÄU mit Abbruch- und Sanierungsarbeiten geprägt. Der Bauschutt von den Mauerdurchbrüchen wurde abtransportiert, Holztramdecken ausgebessert, Stahlunterzüge eingezogen und ein Liftschacht gebaut.  



Nun geht es wieder aufwärts!
Die Trennwände für die fünf Wohnungen sowie WC und Nebenräume im 2. Obergeschoß wurden bereits aufgestellt, Leitungen für Wasser und Strom verlegt.  Aktuell wird gerade die Heizung sowie Be- und Entlüftung installiert.



Seminarbetrieb
Wenn man den großen Saal im 2. Obergeschoß mittels einer Trennwand teilt, stehen insgesamt fünf Räumlichkeiten unterschiedlicher Größe für Seminare, Sitzungen, Kulturveranstaltungen etc. zur Verfügung.

KTM und WP haben bereits zugesagt, dass sie ab 2018 einen Großteil ihrer Meetings, Workshops und Weiterbildungen in das Seminarhaus BRÄU auslagern.

Auch alle anderen Firmen, Vereine und Institutionen können die Seminarräumlichkeiten im BRÄU nutzen.

Mit Jänner 2018 soll der Seminarbetrieb aufgenommen werden.

M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 

Aktuelles

Wahlergebnis

Radtraining für Asylwerber

Umweltpreis

Nationalratswahl - Wahlkarten

Ursache für die Störung einer Windkraftanlage

Auszeichnungen

  • - "familienfreundliche Gemeinde"
  • - Gesunde Gemeinde
  • - Klimabündnisgemeinde
  • - klima:aktiv Partner Munderfing
  • 2017 - OÖ Landespreis für Umwelt und Nachhaltigkeit